Patenschaften für Studierende aus Banda

Wir bieten lokalen Studierenden von den Banda-Inseln die Möglichkeit, eine fundierte praktische Ausbildung in Meeresbiologie zu erlangen. Diese läuft parallel zum Studium und hat zum Ziel, auch Studierende von kleinen Inseln Ostindonesiens einen Einstieg in die Wissenschaft zu ermöglichen.

 

Da innerhalb Indonesien eine hohe Bildungs-Diskrepanz zwischen Ost und West besteht ist dies ein sehr wichtiger Schritt für die Chancengleichheit von Studierenden aus unterschiedlichen Provinzen. Jedes Jahr werden motivierte Studierende aus Banda ausgewählt, die zunächst Tauchen lernen dürfen, dann verschiedene Methoden der Meeresbiologischen Arbeit erlernen und anschließend ihre Bachelorarbeit von Luminocean betreut durchführen können. Hierbei steht neben der Durchführung einer Arbeit im Bereich Meeresschutz oder Meeresökologie die Vorbereitung auf eine akademische Laufbahn im Vordergrund. Meist kommen die Studierenden dabei zum ersten Mal damit in Kontakt, wissenschaftliche Veröffentlichungen zu suchen und zu lesen, ein Experiment zu designen und durchzuführen, Daten geplant und strukturiert aufzunehmen, sie statistisch auszuwerten, einen wissenschaftlichen Text zu schreiben und eine Präsentation vorzubereiten und zu halten. All dies ermöglicht es Studien-AbsolventInnen von den Banda-Inseln in der indonesischen Wissenschaftswelt konkurrenzfähig zu werden. Die Motivation für dieses Projekt ist die Überzeugung, dass nur gut ausgebildete, für Meeresschutz passionierte lokale Führungskräfte langfristig eine Veränderung für ihre Heimat und die Lebensgrundlage Korallenriff bewirken können.

Wir möchten dieses Programm erweitern und suchen Paten, die die Förderung einzelner Studierender übernehmen.

tauchen lernen.jpg
IMG_3225.JPG
forschung
ecodiver training.jpg

Details zur Förderung

Die Förderung läuft über zwei Jahre und beginnt während des fünften von acht Semestern des Bachelor-Studiengangs Fischerei-Management. Im ersten Jahr lernen die StipendiatInnen Tauchen, sammeln Taucherfahrung und lernen, wie man Bestandsaufnahmen in Korallenriffen durchführt. Dies verschafft ihnen einen ersten detaillierten Einblick in die Komplexität des Ökosystems Korallenriff. Das regelmäßige Tauchen soll dafür sorgen, dass Faszination und Leidenschaft für den Lebensraum Korallenriff geweckt werden. Außerdem nehmen sie an regelmäßigen Müllsammeltauchgängen teil, um für die Problematik von Plastikmüll im Meer sensibilisiert zu werden.

Im zweiten Jahr taucht das Programm tiefer in wissenschaftliche Inhalte ein. In diesem Jahr entscheiden die Studierende welches Thema Forschungsthema ihrer Bachelor-Arbeit ist. Wir unterstützen sie darin, ein Thema zu finden, welches sie fasziniert und vermitteln die Grundlagen, wie man eine wissenschaftliche Studie plant, durchführt, auswertet und kommuniziert. Außerdem stellen wir einen festen Betrag für Forschungsmaterialien zur Verfügung und übernehmen Kosten für Bootsausfahrten und Tauchtankfüllungen. Die Tauchschule Bluemotion stellt uns diese zum Selbstkostenpreis zur Verfügung. Bei gut durchgeführten Arbeiten und interessanten Ergebnissen ermutigen wir die Studierenden eine wissenschaftliche Publikation zu verfassen und schreiben diese gemeinsam mit ihnen. Alle wissenschaftlichen Aspekte werden von Mareike (Dr. in Meereswissenschaften) ehrenamtlich gelehrt. Ziel ist es jedoch, langfristig ein oder zwei Programm-Alumni das Programm weiterführen zu lassen. So würde zusätzlich eine Beschäftigung für hoch-qualifizierte junge Menschen auf den Banda-Inseln geschaffen.

Finanzierung

Eine Patenschaft kostet €700 pro Jahr und sollte für 2 Jahre übernommen werden. Hiervon werden folgende Kosten getragen:

Jahr 1)

  • Open Water Diver Kurs

  • Advance Adventurer Tauchkurs

  • 20 Zusatztauchgänge zum Erfahrung sammeln und unter Wasser Müll sammeln

  • Ecodiver (Korallenriff-Monitoring) Kurs

  • Mittagessen während der Ausbildungstage

  • „Plastikfrei“- Kit aus Edelstahlflasche, Tupper-Lunchdose, T-shirt und Netz zum Müllsammeln unter Wasser

 

Jahr 2)

  • 40 Projekt- und Forschungstauchgänge

  • 40 x Mittagessen während der Tauch- und Schulungstage

  • Bootkosten für Forschungsausfahrten

  • Forschungsmaterialien

 

Während des zweijährigen Trainings erhalten die Paten regelmäßige Berichte und Fotos von den Aktivitäten der Studierenden. Wir ermutigen außerdem den direkten Austausch per E-Mail, Chat oder Online-Telefonat. Ein Besuch auf den Banda-Inseln und ein persönliches Treffen ist natürlich auch sehr herzlich willkommen.